Gute Wasserqualität

- trotz Algen. Amtlich bestätigt!

Die DLRG ist auch vor Ort

- ehrenamtlich für den Fall der Fälle.

Natur geniessen

- umgeben von Wiesen und Wäldern

Informativer Schilderwald

Unser Ziel ist es ist es, ausschließlich und nachhaltig, den Starkholzbacher See zu erhalten, nachdem die Sanierung seitens der Stadt im Jahr 2009 erfolgte. Wir sehen uns als unterstützender und beratender Verein. Der See soll der Region als Naherholungsgebiet in seiner ursprünglichen Art dienen.

Gemeinsam für den Starkholzbacher See

  • Ehrenamtliche Helfer pflegen und unterhalten die Liegewiese und den Badebereich
  • Ziel ist es, den Starkholzbacher See als Naherholungsgebiet zu erhalten
  • Genießen Sie Ihre Freizeit im Einklang mit der Natur
  • Unterstützen Sie den Förderverein und helfen Sie mit!

Wer singt denn da?

Bild: Tim Dove
Bild: Tim Dove

Der Frühling steht endlich vor der Tür, die Vögel singen bereits seit Mitte Februar. Kommen Sie mit und lernen Sie mit dem Förderverein Starkholzbacher See die Vögel an ihrem Aussehen, Ruf und Gesang zu Erkennen.

Mitglied des Fördervereins, Peter Trka, bietet in diesem Frühjahr wieder vogelkundliche Führungen um den Starkholzbacher See an.

Folgende Termine sind vorgesehen: Jeweils sonntags am 24. März, 28. April, 12. und 19. Mai und am 16. Juni. Treffpunkt ist jeweils um 08:00 Uhr am Parkplatz an der Gipsmühle.

Da wir auch über die Liegewiesen gehen, müssen Hunde leider zuhause bleiben. Die Führungsdauer beträgt ca. 2 Stunden, es kann auch bei interessanten Beobachtungen etwas länger dauern. Wenn vorhanden bringen Sie unbedingt ein Fernglas und ein Vogelbestimmungsbuch mit und ziehen Sie sich festes Schuhwerk an, eventuell können Gummistiefel vorteilhaft sein, denn die Grünflächen können recht feucht sein. Zilpzalp, Singdrossel und Star, sind bereits wieder in ihren Brutgebieten zurückgekehrt.

Die Führungen sind Kostenlos, über Spenden für den Förderverein freuen wir uns.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme.

Bei Rückfragen erreichen Sie mich unter: Festnetz : 0791 49 39 59 15, Mobil : 0176 61 61 93 06

Die nächsten Termine in 2019

Die Putzete am Starki findet am 16.3. statt, Treffpunkt um 10:00 Uhr an der Gipsmühle.
Bringen Sie falls möglich Einweghandschuhe und eine kleine Mülltüte mit. In diesem Jahr versorgt uns die Gipsmühle mit einem kleinen Imbiss.


Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet statt am Donnerstag, 04. April 2019

um 19:00 Uhr in der Gipsmühle am Starkholzbacher See. Alle Mitglieder und Interessenten, Förderer sowie Spender sind herzlich eingeladen.

6. Seenachts-Konzert Schwäbisch Hall

Klassik-Open-Air am Starkholzbacher See

DIE STUTTGARTER SALONIKER geben ein Picknick-Konzert für Jedermann
Seenachtskonzert Schwäbisch Hall: Romantisches Open-Air bei Bibersfeld am Starkholzbacher See

Patrick Siben und seine STUTTGARTER SALONIKER verwandeln den Starkholzbacher See bei Bibersfeld in eine Konzertarena, ganz im Stile der großen Klassik Open Airs. Die Vollblumusiker spielen naturnah Wassermusiken und Gondellieder von Barock bis zur Moderne auf klassischen Instrumenten ganz ohne Verstärker und Kunstlicht. Die Naturkulisse des romantisch gelegenen Badesees im Schwäbischen Wald gibt ihren Teil dazu.

Groß und Klein darf vom Ufer aus der leichten Muse und der Unterhaltungsmusik der Vollblutmusiker auf dem See lauschen - gerne auch beim Picknick mit der ganzen Familie. Das umfangreiche Konzert gliedert sich in drei Teile mit zwei Pausen, in denen das Publikum das mitgebrachte Picknick genießen und die meist selbstgemachten Köstlichkeiten mit denen der Nachbarn vergleichen und austauschen kann.

Mit Funiculi-Funicula wird in italienischer Feststimmung das Konzert eingeläutet. In der ersten Konzerthälfte spielen die Saloniker venezianische Gondellieder von Mendelssohn, Leoncavallo und Amadei, der See mutiert zur adriatischen Lagune. Mit den mondän-melancholischen Walzern "Sur la plage" und "Barcarole" von Emile Waldteufel entsteht eine Stimmung wie in einem Fin-de-siécle-Strandbad. Aufregender Höhepunkt ist die Ouverture zur romantischen Oper "Die Matrosen". Hier fängt Friedrich von Flotow auf naturalistische Art unterschiedlichste Stimmungen des Ozeans ein und setzt sie in Beziehung zu den Stimmungen der Seefahrer.

In der Pause inspizieren die Musiker die Picknickkörbe, fressen sich durch und stärken sich für die nächste Runde. Das Publikum, das ohnehin wieder einmal viel zu viel eingepackt hat, läßt dies mit sich machen. In der zweiten Konzerthälfte lassen sich die Saloniker zu Klängen der Wassermusik nur so treiben. "Dolce vita" und "far niente" greift um sich. Das einzigartige Werk barocker Unterhaltungsmusik von G.F.Händel bekommt im Saloniker-Sound wieder seine ursprüngliche Bedeutung der meisterlichen Entspannung: Ein wahrhaft königliches Vergnügen.

Der dritte Teil ist das ausgedehnte Finale eines wundervollen Abends. Unerhört, die intimen Klänge der sinfonischen Konzert-Ouvertüre "Die Hebriden" von Felix Mendelssohn-Bartoldy, dargeboten vom feinen Salonorchester. "Eine Nacht in Venedig", ein Gipfel italienischer Opernkunst des Wiener Walzerkönigs Johann Strauß. Jetzt kann nur noch Schwanensee von Peter Tschaikowski die Stimmung überhöhen. Das Publikum schwebt. "Kommt jetzt der Schwan?" würde Loriot fragen. Er kommt. Denn um Zugaben sind die Saloniker nie verlegen. Sollte die Möglichkeit zum Schwimmen oder Bootfahren gegeben sein, kann das Konzert auch vom Wasser aus genossen werden.

„Bravissimo - zu Wasser und zu Lande!“ – Ein romantisches Sommer Event für die ganze Familie. Das Publikum wird gebeten, Decken und gefüllte Picknickkörbe mitzubringen.

Kontakt: Jan Müller, Im Schönblick 39, 74523 Schwäbisch Hall, Telefon: 0791-9597488, E-Mail: info@starkholzbachersee.de

Das klingt gut? Sie wollen sich auch für den Starkholzbacher See einsetzen? Dann werden Sie Mitglied!

Mitglied werden